Unter­nehmens­profil

Im Jahr 1978 gründeten sechs namhafte Schweizer Hilfswerke gemeinsam mit einem Unternehmer und Know-how-Geber die TEXAID Textilverwertungs-AG. Ihr Ziel war es, die traditionellen und bis dahin eigenständig betriebenen Kleidersammlungen in einer professionellen sowie ökologisch und ökonomisch sinnvollen Wertschöpfungskette zu bündeln.

Heute ist TEXAID eine der grössten Organisationen für das ökologische Sammeln, Sortieren und Verwerten von Alttextilien und Schuhen in Europa. Bei der Muttergesellschaft in der Schweiz sowie an Standorten in Deutschland, Ungarn, Bulgarien und Marokko erwirtschaften über 1000 Mitarbeitende finanzielle Mittel in Millionenhöhe für die angeschlossenen Hilfswerke sowie andere gemeinnützige Organisationen. Somit tragen sie direkt sowohl zur Finanzierung als auch zur Umsetzung karitativer und sozialer Aufgaben bei.

TEXAID bekennt sich klar zu ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit. So kann TEXAID Schweiz als einzige Alttextilverwerterin eine sehr gute Ökobilanz vorweisen – ausgestellt durch die auf Umweltfragen spezialisierte Carbotech AG. Wir sind zudem die einzige Textilsammelorganisation mit ISO-9001-zertifiziertem Qualitätsmanagement auf sämtlichen Unternehmensstufen. TEXAID garantiert eine ökologisch hochwertige sowie sozial nachhaltige Sammlung, Sortierung und Verwertung auf höchstmöglicher professioneller Ebene. Die TEXAID Textilverwertungs-AG in der Schweiz wurde 2015 mit dem Gütesiegel «CO2 Neutral» von Swiss Climate AG ausgezeichnet. Diese Auszeichnung erhalten ausschliesslich Unternehmen, die Klimaschutz umfassend und nachhaltig betreiben.