Newsroom

Professionelles Textilrecycling schafft Arbeitsplätze

Erst durch die professionelle Sortierung wird aus entsorgten Altkleidern ein wertvolles Gut. Ein Wert, der finanzielle Mittel für unsere sechs Hilfswerke, unsere Samaritervereine, Kolpingfamilien und viele regionale gemeinnützige Organisationen generiert und in der Schweiz 148 feste Arbeitsplätze schafft und sichert. Gegenüber 2012 konnte die TEXAID Textilverwertungs-AG ihren Personalbestand um 28 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Schweizer Regionen erhöhen (+ 23,5 Prozent). 

Im deutschen Tochterunternehmen ReSales – seit September 2013 zur TEXAID-Gruppe gehörend – führten erste Anpassungen ebenfalls dazu, den Sortierbetrieb, den grössten Bereich des Unternehmens mit rund 250 Mitarbeitenden, um sechs Arbeitsplätze aufzustocken. Im neuen Jahr werden drei weitere folgen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in der arbeitsmarktschwachen Region Thüringen, wo man über die neugeschaffenen Festanstellungen hoch erfreut ist.

Aktuell sortiert und verarbeitet TEXAID über zwei Drittel des gesamten Sammelvolumens in eigenen Betrieben. 

Zurück