VIELFÄLTIGES ANGEBOT, UM SUCHTPROBLEME ZU VERHINDERN

Das Blaue Kreuz setzt sich für eine Welt ein, in der Alkoholkonsum kein Leid verursacht. Es hilft suchtkranken Menschen, unterstützt deren Angehörige und fördert eine suchtfreie Gesellschaft. Mit den Vergütungen, welche das Blaue Kreuz von TEXAID erhält, werden Angebote im Bereich Beratung, Integration und Prävention mitfinanziert.

TEXAID und das Blaue Kreuz
Das Blaue Kreuz übergibt Kleidungsstücke, welche in seinen Brockenstuben nicht verkauft werden konnten, zur sinnvollen Verwertung an TEXAID und erhält dafür eine finanzielle Vergütung zur Unterstützung seiner Projekte. Das Blaue Kreuz begegnet Suchtleidenden mit Wertschätzung und hilft ihnen, sich von ihrer Sucht zu befreien. Mit zehn regionalen Organisationen verfügt das Blaue Kreuz über ein dichtes Netz von Anlaufstellen für Hilfesuchende, darunter 18 Beratungsstellen und eine stationäre Einrichtung. Auch im Bereich der Prävention ist das Blaue Kreuz tätig. Es unterstützt beispielsweise mit dem Programm time:out Menschen jeden Alters dabei, Genussmittel nicht zu Suchtmitteln werden zu lassen.

Verzichtsaktion time:out
Die Aktion time:out fordert die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu heraus, während einiger Wochen gezielt auf ein bestimmtes Genussmittel oder eine ungesunde Verhaltensweise zu verzichten. Durch die Auseinandersetzung mit den eigenen Gewohnheiten werden kleine Süchte und überflüssige Angewohnheiten aufgedeckt und infrage gestellt. Damit kann mehr Freiheit und Unabhängigkeit gewonnen, die Gesundheit gesteigert und die Lebensqualität erhöht werden. Die Aktion findet jeweils in der Fastenzeit und im Januar nach den Festtagen statt oder kann von Schulklassen, Sportvereinen oder anderen Gruppen auch zu einem beliebigen Zeitpunkt durchgeführt werden. Die Aktion time:out lässt sich gut in den Schulunterricht integrieren. Ihr spielerischer Ansatz lädt ein, sich mit den eigenen Konsumgewohnheiten und Verhaltensmustern auseinanderzusetzen – und sich in einer Gruppe darüber auszutauschen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestimmen selbst, worauf sie verzichten wollen, etwa auf Alkohol, Schokolade, Computerspiele, WhatsApp oder sonst eine lästige Gewohnheit. Das Unterrichtsmaterial baut auf den Lernzielen des Lehrplans 21 auf und verteilt sich auf zehn Lektionen über sechs Monate.

Mehr Informationen zur Verzichtsaktion sowie zu weiteren Angeboten des Blauen Kreuzes finden Sie hier.