Naturalleistungen von der Winterhilfe

Bereits seit seiner Gründung im Jahr 1936 gibt das ausschliesslich in der Schweiz tätige Hilfswerk Naturalien an Bedürftige ab, dazu gehören unter anderem auch Kleiderpakete. Dieses zweite Standbein – neben finanziellen Leistungen – erfreut sich auch heute noch grosser Beliebtheit. 

TEXAID und Winterhilfe
TEXAID wurde 1978 als Charity-Private-Partnership von der Winterhilfe gemeinsam mit fünf weiteren Schweizer Hilfswerken und einem privaten Partner gegründet. Das Ziel war, die traditionellen und bis dahin eigenständig betriebenen Kleidersammlungen in einer professionellen sowie ökologisch und ökonomisch sinnvollen Wertschöpfungskette zu bündeln. Der Grossteil des von TEXAID, durch den Verkauf der gesammelten Textilien, erwirtschafteten Erlöses fliesst an die sechs beteiligten Hilfswerke sowie an weitere karitative Organisationen. Die Winterhilfe kann dank dieser Erträge einen Teil ihrer Projekte finanzieren. Zum Beispiel die Abgabe von Naturalleistungen an armutsbetroffenen Menschen in der Schweiz.

Projekthintergrund
Armut ist nicht immer offensichtlich. Vor allem nicht in der Schweiz. Was selbstverständlich sein sollte, ist für die über 600 000 von Einkommensarmut betroffenen Menschen* hierzulande oft unerreichbarer Luxus. Armut in der Schweiz ist unauffällig oder versteckt. Niemandem fällt auf, dass das Rentnerpaar auf frisches Gemüse und Obst verzichtet und die alleinerziehende Mutter auf dem Boden schläft. Auch der junge Berufseinsteiger, der zwar eine Stelle gefunden, aber keine Kleider zum Wechseln hat, bleibt unbemerkt. Besonders berührt der ABC-Schütze, der tapfer auf einen eigenen neuen Schulthek verzichtet, weil er weiss, dass kein Geld dafür vorhanden ist. Die Winterhilfe sieht hin und leistet zielgerichtet praktische Hilfe, indem sie Naturalien abgibt:

Kleiderpakete
Mit der Kleiderhilfe ermöglicht die Winterhilfe Menschen mit sehr eingeschränkten finanziellen Möglichkeiten die Anschaffung von Kleidern und Schuhen. Die Kleiderpakete werden je nach Verfügbarkeit von unserer Logistikpartnerin aus Secondhand-Beständen und neuen Waren zusammengestellt und den Begünstigten direkt nach Hause geschickt. Auszug aus einem Dankesschreiben: „Ich möchte mich ganz herzlich bedanken für das Päckli mit Kleidern drin! Die Kleider passen und gefallen mir auch. Besonders froh bin ich über die langen Hosen. Danke vielmals für alles. Ich werde jetzt anständig und sauber herumlaufen!»

Nahrungsmittel
Eine ausgewogene und gesunde Ernährung ist eine Grundlage für das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit. Die Winterhilfe unterstützt von Armut Betroffene in der Schweiz mit Gutscheinen für den Bezug von Lebensmitteln und gibt selbst Lebensmittel ab (Winterhilfe Basel-Stadt und Winterhilfe Oberwallis). Zudem pflegt die Winterhilfe eine Partnerschaft mit Tischlein deck dich, die sich gegen die Vernichtung einwandfreier Lebensmittel einsetzt.

Mobiliar
Mit dieser Hilfe ermöglicht die Winterhilfe Menschen in sehr eingeschränkten finanziellen Verhältnissen die Anschaffung von Betten. Die Winterhilfe bietet so ganz konkrete Hilfe an und sorgt für eine willkommene Entlastung des Haushaltsbudgets. Die Winterhilfe hilft mit Betten für Erwachsene sowie Etagen- und Babybetten. Geliefert wird alles, was gebraucht wird: vom Bettgestell über die Matratze bis zum Bettinhalt. Die einfachen, aber robusten und hochwertigen Bettgestelle sowie die Matratzen stammen aus Schweizer Produktion. Die Baumwoll-Bettwäsche wird im europäischen Raum hergestellt. Der Lieferant der Winterhilfe bringt die Betten und Bettwaren bis an die Wohnungstüre. Auszug aus einem Dankesschreiben: «Ich habe mein neues Bett nun ein paar Wochen eingeschlafen und es ist ein wunderbares Gefühl. 8 Jahre lang hatte ich kein Bett mehr.»

Schulmaterial
Der erste Kindergarten- oder Schultag ist ein grosses Ereignis im Leben eines Kindes. Zu einem gelungenen Start gehört auch ein schönes Kindergartentäschlein oder ein toller Schulthek oder Schulsack. Vor allem dieser hat in Bezug auf Gewicht und Sicherheit einige Kriterien zu erfüllen und dient als identitätsstiftendes Symbol für die künftigen ABC-Schützen. Für von Armut betroffene Eltern kann der Kauf eines Schultheks eine unerschwingliche Anschaffung sein. Darum gibt die Winterhilfe komplette Schulausstattungen an Kindergartenkinder sowie Primar- und Sekundarschüler ab.

Weitere Informationen zur Winterhilfe finden Sie hier.

*Quelle: BFS, Stand 2016